Die Realen

Die Realen sind die Irdischen, die in der realen Welt, unser aller Wirklichkeit leben. Es sind die Menschen, die wir auf der Straße begegnen, die wir unsere Freunde nennen oder auch Familie.  Menschen mit denen wir Kaffee trinken, Pizza essen oder ins Kino gehen.

Die Irdischen kann man sehen, hören, anfassen und mal besser, mal schlechter einschätzen. Die Irdischen leben in Dörfern und Städten. Es sind fast immer die Gleichen. Man kennt sich untereinander bzw. im Umfeld. Es gibt eine bestimmte Anzahl an Kriminellen und sonstigen Berufsverbrechern. Die Meisten sind der Polizei bekannt, weil sie bereits einschlägig aufgefallen sind.

Das ist der Unterschied zu den Unsichtbaren, den Virtuellen.