Der Aufstieg ist bestätigt !

Gegen den massiven Widerstand der Negativen wurde der Aufstieg aktiviert und gestartet.
Dies habe ich am 26.07.2017 um 03.47h angekündigt und veröffentlicht.

https://nebadonia.wordpress.com/2017/07/26/was-ist-aufstieg-und-wie-geht-der-aufstieg/

Am 27.07.2017 kamen die ersten öffentlichen Bestätigungen von Spirituellen und anderen Feinfühligen.

https://nebadonia.wordpress.com/2017/07/27/eine-wunderbare-nachricht-wir-sind-frei/

https://nebadonia.wordpress.com/2017/07/27/nur-weils-schoen-ist/

Die Negativen versuchen immer noch sich dagegen zu wehren und den Aufstieg irgendwie zu stoppen, denn sie wollen nicht aufsteigen. Ok, dann halt nicht, freier Wille. Dann gehn sie halt, woanders hin, wo sie so leben können, wie sie das wollten für Andere, die sie wie Dreck behandelt haben.

Gott vergibt, ich niemals.

Warum auch ? Alles was Alle machen und dann vergeben werden soll, sind Entscheidungen mit darausfolgenden Taten und Handlungen, die aus freiem Willen getätigt wurden.

Alle, die mir Schaden zu gefügt haben, taten dies bewusst, um mir zu schaden.
Alle, die mich betrogen, bestohlen haben, taten dies bewusst, um sich selbst zu bereichern.

Alle, die mich belogen haben, taten dies bewusst, um ihr falsches Spiel weiter zu spielen.

Bewusst und mit Absicht kann und darf Niemand verzeihen, vergeben, denn auch Entschuldigungen sind nur Lügen. Entschuldigen tun sich nur Täter, die erwischt wurden, dann tut es ihnen auf einmal auch leid, aber erst dann.

Vorher taten dem Täter die Opfer nicht leid, ganz im Gegenteil die Täter fügen den Opfer Leid und Leiden zu.

Wenn ein erwischter Täter sagt „Es tut mir leid„, dann meint er, sie damit nicht „die Tat tut mir leid“ und auch nicht „Du tust mir leid, dass ich Dir das angetan habe„, sondern er, sie meint sich selbst. Der Täter tut sich selbst leid.

SELBSTMITLEID = selbst mit Leid

Der Täter leidet, weil er, sie erwischt wurde und nicht entwischen konnte.
Dem Täter tut es innerlich weh, dass er jetzt verurteilt wird, denn selbst ein Massenmörder möchte von Anderen als guter Menschen gesehen und angesehen werden.

Nun möchte der Täter Vergebung, damit die Last der Tat von ihm, ihr genommen wird. Und es gibt tatsächlich Opfer oder Dumme, die dass Spiel der Täter nicht durchschauen und den Tätern Absolution erteilen, Vergebung schenken und ihre Entschuldigungen annehmen. Dann wurden die Täter von ihrer Last befreit und sie können ihr böses Spiel wieder von Vorne beginnen.

Bei mir enden diese und alle Spiele. Nichts gibt es mehr für Täter, Untätige, Schreibtischtäter, usw.

Laut der Aussage von Melanie B. sind vor einigen Jahren Cornelia S. und Janina D. in meine Wohnung in Franken in meiner Abwesenheit eingebrochen und haben diese ausgeräumt. Mein Zeuge bei der Aussage war Heinz L. Die Zeugin hat die beiden Einbrecherinnen dabei beobachtet, aber dann die Aussage bei der Polizei verweigert. Wahrscheinlich aus Angst vor körperlichen Sanktionen aus dem Umfeld der Täterinnen, die über Leichen gehen.

Nur Dumme und Blöde würden den Tätern und Täterinnen vergeben oder verzeihen.
Ich tue es nicht.

Ich verfluche die, die mich zum Opfer ihrer Intrigen, Falschheiten und Straftaten gemacht haben. Möge Euer Leben verflucht sein mit Schmerzen, Leid(en) und Qualen seelischer, psychischer, innerlicher und körperlicher Art und möget Ihr lange leben, steinalt werden und nicht sterben können, um Euch selbst zu erlösen. Ich wünschen denen ein ewiges Leben.

Plunder

Talmi; (umgangssprachlich) Klimbim, Krimskrams; (abwertend) Flitter, Gerümpel, Hokuspokus; (umgangssprachlich, oft abwertend) Schnickschnack, Zeug; (umgangssprachlich abwertend) Firlefanz, Kram, Krempel, Mist, Ramsch, Schrott, Schund, Tinnef, Trödel, Zeugs, Zimt; (salopp abwertend) Dreck, Klumpatsch, Zinnober; (derb abwertend) Scheiß; (derb emotional verstärkend) Scheißdreck; (bayrisch, österreichisch umgangssprachlich) Geraffel, Graffelwerk; (österreichisch mundartlich) Glumpert; (veraltend) Tand

Mit diesem Wissen gehe ich in die Bäckerei, weil gerne ein Stück Kuchen essen würde. In Deutschland findet man in allen Bäckereien die gleichen Teilchen, kaum Auswahl und immer das Gleiche.

Seit es Bäckereien gibt, sehen alle Backwaren gleich aus und schmecken auch gleich. Alle sprechen von Vielfalt, aber in Bäckereien findet man nur Einfalt und Einfallslosigkeit.

Pfunderstücke inmitten anderem Plunder (er)wecken keine Begeisterung in mir. Auch nur Fast Food aus dem Mittelalter.

Ich gehe wieder nach Hause und mache mir eine Weißbrotscheibe mit Nutella und darauf Bananenscheiben mit Zimt. Preisgünstiger und richtig lecker.

Der Zauber und die Magie

Der Zauber und die Magie liegt auf und im Neuem und
dem Neuen unterliegt ein Zauber.

Das Erwerben und der Gebrauch des Neuen macht
das Neue binnen kurzer Zeit zum Alten und der Zauber verfliegt.
Aus Neu wird immer Alt,
dann ist das Alte nichts mehr wert und landet im Müll.

Konsumieren und Wegwerfverhalten gehört zur falschen Evolution,
ist das Verhalten der Jäger und Sammler der Steinzeit und wird
von Coaches und Beratern genutzt um Klienten „zu heilen“,
indem sie raten die Arbeitsstelle oder den Lebenspartner zuentsorgen
und sich etwas Neues suchen. Für die Klienten fühlt es sich gut an,
weil im, auf und unter Neuen ein Zauber liegt.

Der Zauber und die Magie verschwinden und lösen sich auf,
weil die Menschen daraus die Kräfte und Energien schöpfen und ziehen.
Wenn diese Quelle leer und ausgeschöpft ist,
ist auch der Zauber und die Magie des Neuen verbraucht.

Wer Alles verbraucht,
braucht Neues.

Sucht entsteht durch ständiges Suchen nach Neuem
und dem Zauber und der Magie des Neuen.

Von Evolution zur Involution

Stillstand – Langsamkeit – Geschwindigkeit = Evolution = Leben
Geschwindigkeit – Langsamkeit – Stillstand = Involution = Tod

28 ist eine der perfekten Zahlen, sie ist gleich die Summe ihrer Teile.

Die Lichtgeschwindigkeit beträgt 299.792.458 m/sec. (Meter in der Sekunde).
Schmerz saust mit 107 Meter m/sec. (Meter in der Sekunde) durch den Körper.
Ein Niesen kann bis 160 km/h schnell sein.
Und was das Leben betrifft, auch das rast unglaublich schnell an Dir vorüber.

Die kleinste messbare Geschwindigkeit ist natürlich abhängig vom kleinsten messbaren Weg. Der liegt irgendwo etwa bei 10 hoch minus 25 mm.

Am absoluten Nullpunkt von −273,15°C bewegt sich kein Teilchen mehr, sondern befindet sich in absoluter Ruhe. Wärme oder Kälte lassen Teilchen schwingen. Wenn diese Teilchen den absoluten Nullpunkt erreicht haben, dann bewegen sie sich nicht.

Von den Lieblingsmenschen zu den Meistgehassten

So Einer war ich auch mal, bis mein Lieblingsmensch sich entschloss oder aufgeschlossen wurde von Hetero zu Nichthetero zu wechseln und mich erst zum Neutrum und dann zum meist gehassten Menschen zu machen.

Den Hass hat sie dann schön nach Außen in die Öffentlichkeit getragen und wie es bei Ihr üblich ist, natürlich bei FB und in verschiedenen Blogs. Dabei geht es weniger darum die Tratschsucht zu befriedigen, sondern viel mehr von Anderen viel Aufmerksamkeit zu bekommen und auch bemitleidet zu werden. „Oh du Arme.“ „Armes Hascherl.“ usw.

Es wird Zeit mal öffentlich klar zustellen und aufzuräumen. Damit befreie ich mich indem ich den Ärger von Innen nach Außen gebe und die Lügen aufdecke in dem ich die Wahrheit schreibe.

Ihr einziges Problem besteht darin, dass sie den Tod ihrer Eltern und ihrer Oma im gleichen Jahr niemals ver- und abgearbeitet hat und ihre Therapeuten dies auch niemals zusammen mit ihr be- und erarbeitet haben. Sie leidet heute immer noch darunter und verfällt in Selbstmitleid. Vom Selbstmitleid zum Rotwein und dann die Schuld für die 2 Flaschen Rotwein am Abend Anderen anlasten.

1. Ehemann 1, dann externer Lover, Ende der Ehe
2. Ehemann 2, dann mutmaßlich externe Loverin in der Kur, Ende der Ehe
3. Lieblingskolleginnen und Lieblingsnichtheterofrauen, Ende der Freund- oder Liebschaften
4. 2017 neuer männlicher Lieblingsmensch, der irgendwann auch wieder abgeschossen wird, weil ein neuer Liebling kommt.

Parallel dazu eine neue Sucht, die Musiksucht und anbiedern bei den Musikern fürs eigene Ego. Süchte lenken immer schön von den eigentlichen inneren Problemen und dem nicht verarbeitenden Tod ab.

Sucht als Flucht.

Früher hatte sie Lieblingskatzen, die gibt es immer noch, doch sie haben den Status Liebling nicht mehr und dürfen alleine auf den Tod warten, der sie erlöst von der Einsamkeit, denn Frauchen ist immer auswärts und unterwegs.

Und Fakt ist auch, dass sie am Anfang froh und erleichtert war, als sie zu mir nach Marburg zog, dass ihre Tochter beim Papa in Wiesbaden bleiben wollte. Sie fühlte sich erlöst von der Last. Sie konnte sich dadurch befreien. Die Tochter war halt nicht ihr Liebling.

Sicherlich ärgert mich das heute noch, denn schließlich bin ich damals mit meiner Firma von Marburg nach Wiesbaden gezogen und dieser Umzug hat mich über 50.000 Euro gekostet. Und nur um ihr die Kosten zu ersparen, die ihr durch die Freunde (Mietbetrüger) entstanden sind, denen sie ihre Wohnung vermietet hatte.

Am Ende hat sie dann mutmaßlich noch bei unseren Freunden herum gehetzt bis die nichts mehr mit mir zu tun haben wollten, wie bei der Bärenmami und ihrem Robert. Für mich ganz unverständlich, weil wir uns sehr gut verstanden haben.

Sie ist nicht arm, sondern armselig. Das zeigt sich auch noch 2017, als sie über öffentlich über ihre Mieter hinter deren Rücken her zieht. Über 10 Jahre hat sie denen den Hof gemacht, sie freundlich behandelt, sie hat denen nie gekündigt, war also immer zu frieden mit ihnen und jetzt wo sie selber kündigen, sind die Mieter angeblich der letzte Dreck. Irgendwie absolut unglaubwürdig.

Im Grunde beschreibt sie sich nur selbst und unterstellt es den Mietern: „Selbstsucht und Rücksichtslosigkeiten Menschen gegenüber und das respektlose Umgehen mit Menschen (besonders hinter deren Rücken und in Abwesenheit), dieses ständige Besserwisserische und diese Großmäuligkeit.“

Bösartigkeit

Wer sie und solche Menschen kennt, der, die weiß genau, dass diese Menschen dies auch mit Euch, allen Freunden, Kollegen und Familienmitgliedern machen, kaum das diese den Raum verlassen haben, wird mit Lügen, Unwahrheiten, schlecht über sie hergezogen. Das machen Menschen, die durch und durch schlecht und böse sind, um sich besser darzustellen und darum muss man Andere durch den Dreck und Gülle ziehen.

Ich habe gar nicht den Anspruch mich als guten Menschen zu bezeichnen, ich bin gerne genauso, nur ich kann es besser, ich kann schlechter und böser sein, als alle Anderen, denn ich sammle öffentliche Beweise, mache Fotos und Screenshots. Das ist der Unterschied. So bringe ich die Wahrheit ans Licht.

Beklopft

Die meisten Sprücheklopfer findet man am Stammtisch mit 2 Promille und bei Facebook. Dummheit kennt keine Grenzen. Je dümmer eine falsche Weisheit, um so mehr kreischen die Scharen der Blöden, Beifall.

Schwarmintelligenz ist identisch mit Schwarmdummheit. Die Dummen hört man öfters sagen: „Ich bin doch nicht dumm.“ Jedes Schwein grunzt angenehmer, als die dummen Schwätzer.

Dummschwätzer und Klugscheißer sind alles Besserwisser, die über kein Wissen verfügen und absolut ungebildet sind. Doch Einbildung ist Fehlbildung und hat rein gar nichts mit Bildung zu tun, sondern beweist, dass die Faulheit der Stammtischbruder der Dummen ist.

Alkohol ist ein Nervengift, wenn man es nicht nur zur Reinigung im Außen verwendet, sondern in sich rein schüttet.

Drogen, Mushrooms und andere Substanzen erweitern nicht das Bewusstsein, sondern verändern es. Veränderung bedeutet Verzerrung, Entstellung, Entartung, Vergiftung, Verfälschung, Fehlbildung, Fehlentwicklung.

Aus Mensch wird Monster, aus Engel wird Teufel und Dämon.

Es wird solange verzerrt bis aus Gut, dann Schlecht und Böse wird.

Jeder tut, was er will.
Jede tut, was sie will.

Freiheiten und freier Wille sind die Verursacher von Lügen und Betrügen, von Mord und Totschlag, von Streit und Krieg.
Freiheiten und freier Wille sind das Alpha und Omega der Zerstörung und des Untergangs der Menschheit, der Natur und der Erde.

Prost und High, Euer Saufkumpan und Kifffreund ist der Tod.

95 Grad Fahrenheit

sind 35 Grad. Dies war die Temperatur heute in Mönchengladbach. Schon fast tropisch Zustände vom Fühlen auf dem Körper.  Hitze führt zum Schwitzen und dies führt wiederum dazu, dass der Körper viel Salz verliert.

Ohne Salz würde der Wasser- und Nährstoffhaushalt des menschlichen Körpers nicht funktionieren. Denn es hält den osmotischen Druck in den Gefäßen aufrecht.

Dadurch ermöglicht es den Transport von Nährstoffen in die und aus den Zellen. Darüber hinaus ist Salz unter anderem beteiligt an der Übertragung von Nervenreizen, der Muskelentspannung und dem Knochenaufbau.

Salzmangel führt zur Austrocknung, auch als Dehydrierung bekannt. Den Durst zu löschen mit Cola, Limonaden, Bier kann die Austrocknung nicht verhindern.

Ich trinke an heißen Tagen, wenn ich draußen zu tun habe und mich der Sonne aussetzen muß, immer zwischen 2 und 3 Ayran, um den Salzhaushalt auszugleichen.

Ayran ist ein Erfrischungsgetränk aus dem Kaukasus und Anatolien. Es wird üblicherweise auf Basis von Joghurt, Wasser und Salz zubereitet.

Der Ursprung des Ayran lässt sich zeitlich nicht einordnen. Auch die geografischen Wurzeln sind umstritten. Vieles deutet darauf hin, dass Ayran seinen Ursprung im Kaukasus und dem anatolischen Raum hat. Möglicherweise entdeckten ihn nomadische Stämme der Gök-Türken, die in der Zeit von 552 bis 745 n. Chr. zwischen dem Kaspischen Meer und der Mandschurei herrschten.