Negativ vergiftet Positiv

Ein elektrischer Pol ist einer von zwei Punkten, zwischen denen eine elektrische Spannung herrscht. Die Zuordnung bzw. Anordnung der beiden Pole heißt Polung oder Polarität.

Eine elektrische Spannung hat immer zwei Pole, zwischen denen eine Potentialdifferenz vorliegt. Bei Gleichspannung sind dies der positive Pol (Pluspol, kurz Plus, Zeichen +) und der negative Pol (Minuspol, kurz Minus, Zeichen −).

Gegensätze ziehen sich an.

Das Weibliche ist negativ gepolt und das Männliche positiv gepolt. Jeder Mensch verfügt über Herz und Verstand. Der Verstand ist geradlinig und das Herz flatterhaft.

Aus dem Negativen kommen nur negative Energien, aus dem Positiven nur positive Energien. Das Negative nährt sich von negative Energien und das Positive nur von positiven Energien.

Aus dem Herz und Verstand des Negativen kommt nur Negatives.
Aus dem Herz und Verstand des Positiven kommt nur Positives,
wenn Herz und Verstand nicht vergiftet wurden vom Negativen.

Es heißt „folge Deinem Herzen“, „den Weg des Herzens gehen“, „Nach Herzenslust lügen“, „Nach Herzenslust betrügen“, somit kommt das Böse und Schlechte aus den Herzen der Negativen und der Vergifteten. Die Gier, die Habsucht, der Geiz, die Intrigen, das Lügen, das Betrügen, Unterschlagungen, die Intrigen, die Manipulationen, usw. und die schlechten Eigenschaften kommen ebenfalls aus den Herzen.

Im Endeffekt genauso, wie es in der Bibel beschrieben wurde. Die Schlange (weiblich negativ) gibt Eva (weiblich negativ) den Apfel und Eva vergiftet Adam (männlich positiv) und verführt ihn zum Negativen.

Der Ursprung des Bösen und Schlechten ist das Negative.

Die Negative und die Vergifteten verstecken ihre Schlechtigkeit und ihre bösen Absichten immer hinter falschen Freundlichkeiten, Nettigkeiten und falschen Lachen, Lächeln und falschen Worte in Gedanken, Schrift und Sprache. Auch die Liebe ist falsch und kalt und ist nur ausgerichtet auf Haben wollen, Fun, Ficken, Fressen, Saufen, Geld.

Zur Erreichung ihrer Ziele und zur eigenen Bereicherung gehen sie über Leichen, die sie vorher getötet haben.

Giftmorde waren schon immer eher Frauensache. So auch im Filmklassiker „Arsen und Spitzenhäubchen“ aus dem Jahr 1941.
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=52532

Advertisements