Gott vergibt, ich niemals.

Warum auch ? Alles was Alle machen und dann vergeben werden soll, sind Entscheidungen mit darausfolgenden Taten und Handlungen, die aus freiem Willen getätigt wurden.

Alle, die mir Schaden zu gefügt haben, taten dies bewusst, um mir zu schaden.
Alle, die mich betrogen, bestohlen haben, taten dies bewusst, um sich selbst zu bereichern.

Alle, die mich belogen haben, taten dies bewusst, um ihr falsches Spiel weiter zu spielen.

Bewusst und mit Absicht kann und darf Niemand verzeihen, vergeben, denn auch Entschuldigungen sind nur Lügen. Entschuldigen tun sich nur Täter, die erwischt wurden, dann tut es ihnen auf einmal auch leid, aber erst dann.

Vorher taten dem Täter die Opfer nicht leid, ganz im Gegenteil die Täter fügen den Opfer Leid und Leiden zu.

Wenn ein erwischter Täter sagt „Es tut mir leid„, dann meint er, sie damit nicht „die Tat tut mir leid“ und auch nicht „Du tust mir leid, dass ich Dir das angetan habe„, sondern er, sie meint sich selbst. Der Täter tut sich selbst leid.

SELBSTMITLEID = selbst mit Leid

Der Täter leidet, weil er, sie erwischt wurde und nicht entwischen konnte.
Dem Täter tut es innerlich weh, dass er jetzt verurteilt wird, denn selbst ein Massenmörder möchte von Anderen als guter Menschen gesehen und angesehen werden.

Nun möchte der Täter Vergebung, damit die Last der Tat von ihm, ihr genommen wird. Und es gibt tatsächlich Opfer oder Dumme, die dass Spiel der Täter nicht durchschauen und den Tätern Absolution erteilen, Vergebung schenken und ihre Entschuldigungen annehmen. Dann wurden die Täter von ihrer Last befreit und sie können ihr böses Spiel wieder von Vorne beginnen.

Bei mir enden diese und alle Spiele. Nichts gibt es mehr für Täter, Untätige, Schreibtischtäter, usw.

Laut der Aussage von Melanie B. sind vor einigen Jahren Cornelia S. und Janina D. in meine Wohnung in Franken in meiner Abwesenheit eingebrochen und haben diese ausgeräumt. Mein Zeuge bei der Aussage war Heinz L. Die Zeugin hat die beiden Einbrecherinnen dabei beobachtet, aber dann die Aussage bei der Polizei verweigert. Wahrscheinlich aus Angst vor körperlichen Sanktionen aus dem Umfeld der Täterinnen, die über Leichen gehen.

Nur Dumme und Blöde würden den Tätern und Täterinnen vergeben oder verzeihen.
Ich tue es nicht.

Ich verfluche die, die mich zum Opfer ihrer Intrigen, Falschheiten und Straftaten gemacht haben. Möge Euer Leben verflucht sein mit Schmerzen, Leid(en) und Qualen seelischer, psychischer, innerlicher und körperlicher Art und möget Ihr lange leben, steinalt werden und nicht sterben können, um Euch selbst zu erlösen. Ich wünschen denen ein ewiges Leben.

Advertisements