95 Grad Fahrenheit

sind 35 Grad. Dies war die Temperatur heute in Mönchengladbach. Schon fast tropisch Zustände vom Fühlen auf dem Körper.  Hitze führt zum Schwitzen und dies führt wiederum dazu, dass der Körper viel Salz verliert.

Ohne Salz würde der Wasser- und Nährstoffhaushalt des menschlichen Körpers nicht funktionieren. Denn es hält den osmotischen Druck in den Gefäßen aufrecht.

Dadurch ermöglicht es den Transport von Nährstoffen in die und aus den Zellen. Darüber hinaus ist Salz unter anderem beteiligt an der Übertragung von Nervenreizen, der Muskelentspannung und dem Knochenaufbau.

Salzmangel führt zur Austrocknung, auch als Dehydrierung bekannt. Den Durst zu löschen mit Cola, Limonaden, Bier kann die Austrocknung nicht verhindern.

Ich trinke an heißen Tagen, wenn ich draußen zu tun habe und mich der Sonne aussetzen muß, immer zwischen 2 und 3 Ayran, um den Salzhaushalt auszugleichen.

Ayran ist ein Erfrischungsgetränk aus dem Kaukasus und Anatolien. Es wird üblicherweise auf Basis von Joghurt, Wasser und Salz zubereitet.

Der Ursprung des Ayran lässt sich zeitlich nicht einordnen. Auch die geografischen Wurzeln sind umstritten. Vieles deutet darauf hin, dass Ayran seinen Ursprung im Kaukasus und dem anatolischen Raum hat. Möglicherweise entdeckten ihn nomadische Stämme der Gök-Türken, die in der Zeit von 552 bis 745 n. Chr. zwischen dem Kaspischen Meer und der Mandschurei herrschten.

Advertisements